# 26 Wie aus einer PvP- eine PvA-Arena wurde # 19 online

Angefangen hatte es ja schon vor 3 Wochen als wir die größte Mod-Erweiterung, seit einem halben Jahr, auf unserem Server testeten. Nach einer kurzen Beta-Phase hatten wir zahlreiche neue Features, Blöcke und Tools ausprobiert und in unsere kleine Siedlung eingebaut. Heute war es nun aber endlich auch soweit das zumindest ein Teil dieser Mods auf unserer Kreativ-Welt implementiert wurde und somit der Zugriff auf vor allem eine heiß ersehnte Mod möglich wurde – ‘Wilhelmines Animal World‘. Egal ob Bär, Schneeleopard, Flußpferd oder Spinne, alles wurde gespawnt und begutachtet. Wir wissen jetzt nicht mehr genau wer auf die Idee kam aber innerhalb kürzester Zeit fanden sich viele Spielerinnen in unserer PvP-Arena (Player-versus-Player) wieder, welche ja dafür gedacht war spielerische Kämpfe zwischen uns vor versammeltem Publikum auszutragen. Doch plötzlich gab es alle nur denkbaren Tiere im Forum und es hieß sich gegen diese zu behaupten. Die einen Spielerinnen spawnten immer neue virtuelle Gegner, andere begaben sich zwischen Lavafeldern und angriffslustigen Raubtieren in die Mitte und gaben ihr Bestes und zeigten ihre Fähigkeiten. Viel freudiges Geschrei, lautes Gemecker, spaßiges ‘Ich bin schon wieder gestorben!’ erfüllten unseren Audiochat über lange Zeit. So wurde aus der PvP- eine PvA-Arena (Player_versus_Animal).

Wiedereinmal erstaunt und beeindruckt mußten wir feststellen, das wir, die wir alle der Fauna dieser unserer Erde doch so offen, rücksichtsvoll und voller Sorge um diese sind … uns im virtuellen Raum, uns dessen Unterschied zur realen Welt völlig bewußt, dem Vergnügen eines solch archaischen Spiels hingaben. Gemeinsam im Wettstreit und doch unserer Verantwortung bewußt. Um so rührender ergab sich nicht viel später eine Szene in der die geliebte Schildkröte einer Spielerin – Scharlotte, nach einem unglücklichen Zusammentreffen mit einem Tiger, in einem eigenen Grab mit einer feierlichen Zeremonie bestattet wurde.

Doch auch auf der Survival-Welt geschah so einiges. Es wurde gebaut, umgebaut, weitergebaut und zurückgebaut. Die große ‘Parkhaus’-Gemeinschaftsfarm wurde vollständig abgerissen und durch eine naturnahe, architektonisch passende und dennoch effiziente Variante ersetzt. Diese ist zwar noch nicht ganz fertig, es fehlen die Einzelheiten, aber wir sind froh endlich wieder ein Stückchen weniger Beton in unserer Siedlung vor Augen zu haben.

Auch das, mittlerweile schon fast leidige, Thema ‘Vollautomatisches Lagerhaus’ wurde weiter bearbeitet und es sieht nun fast schon so aus als ob Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist. Die unzähligen Teleporter-Pipes wurde nahezu komplett entfernt, der Controler der Drawers technisch sinnvoller positioniert, die Schmelzöfen versetzt und zwei komplette Autocraftig-Stationen erbaut. Bald schon werden wir ein nahzu perfektes System errichtet haben, obschon der ein oder anderen Spielerin die nächsten Automatisierungsideen bereits im Kopf umherschwirren. Im Übrigen haben wir uns entschlossen den doch sehr langen Weg zur nun funktionierenden Automatisierung des Lagerhauses in einem eigenen Blog-Beitrag an entsprechender Stelle vorzustellen, auf das andere davon lernen mögen :).

Eines möchten wir zum Schluß noch allen in Erinnerung rufen. Minetest4kids braucht natürlich auch ein bisschen Ferien, um die Kräfte aufzutanken, die Ideen im Offline weiterzuspinnen und neue Dinge zu planen. Die nächsten beiden Montage werden wir also nicht gemeinsam spielen … dafür dann aber um so lieber am 12.04.2021. Ob dann schon endlich wieder im Saal des AZConni oder weiterhin online, das werden wir euch hier auf dieser Seite rechtzeitig mitteilen.

Bis dahin euch eine entspannte, gesundbleibende und fröhliche Ferienzeit.
Euer minetest4kids-Team.

… die Einweihung des neuen Tier-Mods … in unserer PvA-Arena :O …
… Scharlotte – eine unserer Liebsten 🙁 …
… die neue Gemeinschaftsfarm … in ihrer natürlichen Umgebung 🙂 …