Endlich war es soweit, wir konnten alle wieder zu einer Präsenzveranstaltung zueinander kommen. Zum ersten Mal in diesem Jahr und nach sehr vielen Monaten des Online-Spielens öffneten wir wieder die Türen zum Saal des AZ Conni.
Natürlich mussten wir uns erst einmal daran gewöhnen, dass wir wieder direkt nebeneinander saßen und uns nicht mehr durch unsere Headsets verständigten. Ein direktes ‘Komm’ doch mal rüber.’ und ‘Ja, ich setze mich gleich neben dich.’ waren die Sätze, die wir schon lange nicht mehr ausgesprochen hatten. Ach wie tat das gut.

So ernteten und bestellten wir fleißig die Felder der ‘Neuen Farm’, da die Maidroiden leider gerade ‘streikten’. Erneut gab es Versuche sie richtig zum Laufen zu bringen und immerhin sammelten sie Früchte ein und säten aber warum sie nichts in die entsprechenden Kisten warfen, wird wohl ihr Geheimnis bleiben ;).

Doch damit nicht genug, wir riefen nach unserem alten Bekannten und Herausforderer – dem Wanderer. Auf das er uns erhört und nochmals erläutert was er von uns nun eigentlich erwartet. So stellte er uns vor seine große Herausforderung, die uns in den Nether führte. Dort unten, ja also wirklich ganz tief unten, angekommen, wurden wir sogleich von Horden an Netherman und dem ein oder anderen Drachen begrüßt. Wobei diese Begrüßung recht aggressiv ausfiel. Viele tote Netherman, einige gestutzte Drachen und unzählige Todesblöcke später, waren wir alle erst einmal so erschöpft, dass wir uns an die gemeinsame ‘Tafel’ setzten und eine kleine Stärkung zu uns nahmen. Ja richtig gelesen, wir konnten nicht nur wieder gemeinsam im Saal sitzen und spielen sondern auch gemeinsam essen, trinken, schwatzen und dabei gleich eine Strategiebesprechung abhalten, wie wir mit der Herausforderung weiter umgehen sollten. Gestärkt und voller Held:innenmut begaben wir uns nun erneut in die Untiefen. Dieses Mal erblickten wir sogar noch furchteinflößendere Monster als uns bisher begegnet waren. Schießenden Kobolden, kriechenden Würmern und riesigen dreibeinigen Spinnen galt es sich zu stellen. Doch auch diese konnten wir nach und nach zurückdrängen und dem Wanderer zeigen zu welchen heroischen Taten wir in der Lage waren. Sogar ein Drachenei wurde geborgen und sogleich gespawnt aber was aus unserem jungen Drachen geworden ist, konnten wir leider nicht mehr herausfinden, denn dieser entschwand unseren Blicken in den gigantischen Höhlensystemen des Nether. Am Ende überraschte uns der Wanderer jedoch noch einmal denn er sprach:

So, ihr meint also euch als würdig erwiesen zu haben, ja? Nun beim nächsten Mal werdet ihr meine finale Herausforderung kennenlernen, dann werden wir sehen ob dies wirklich zutrifft. der Wanderer zu den Kindern

Es bleibt also abzuwarten was das nächste Mal auf uns lauern wird. Wir ahnen und befürchten jedoch nichts Gutes oder Leichtes. Doch mit dem Teamgeist, den wir heute gemeinsam erlebten, werden wir auch diese Hürde meistern und mit Freude warten wir auf das letzte Zusammentreffen mit dem Wanderer um unsere Belohnung zu erhalten.

Mit den besten Grüßen und in Freude endlich wieder mit euch gemeinsam Abenteuer erlebt zu haben … euer minetest4kids-Team.


… dreibeinige Spinnen … uäh :O …


… nur gemeinsam sind wir stark …

… ein Netherman kommt selten allein …


ja … wir können auch hybrid zusammen speisen 🙂 …