Gaming als Methode – ein Gastbeitrag von Nils

Neulich bekam ich die Gelegenheit mit Marcel und Sandro von minetest4kids zu sprechen. Das Interview habe ich im Rahmen einer Präsentation für mein Studium der Sozialen Arbeit geführt. Dabei konnte ich eine ganz besondere Atmosphäre erleben, in der alle meine Fragen mit viel Aufgeschlossenheit ausführlich beantwortet wurden. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal recht herzlich bei euch dafür bedanken! Die beiden haben sich vor rund 3 Jahren zusammengefunden und bieten seitdem Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gemeinsam mit ihnen Minetest zu spielen.

Mehr minetest4kids und weniger wlan4youth

Auch wenn sich minetest4kids und wlan4youth in dieser Woche in den Ferien befinden, so möchten wir an dieser Stelle auf zwei Veränderungen hinweisen und wie so häufig gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht. Aus taktischen Gründen fangen wir mit der schlechten Änderung an. Die große Schwester von minetest4kids geht vorerst in den Standby-Modus. Das wlan4youth-Projekt hatte ja begleitet durch die Pandemie einen recht schweren Start, immerhin konnten wir uns die ersten Male noch direkt in die Augen schauen, und konnte sich dennoch erstaunlich gut halten obwohl wir uns nicht physisch an einem Ort treffen konnten.

Mitmachen

Nun wollen wir uns einmal kurz die Zeit nehmen um allen Interessierten zu erläutern wie bei uns mitgespielt werden kann. Unter normalen Umständen könntet ihr einfach Montag Nachmittag in den Saal des AZ Conni kommen und mitspielen. Leider leben wir weiterhin inmitten dieser nervigen Pandemie und spielen daher dezentral. Damit ihr also mit uns spielen könnt benötigt ihr ein paar Dinge. Internetanschluss Da wir uns nicht im Saal des AZ Conni treffen können, spielen wir zur Zeit über das Internet, also jeder von seinem Zuhause aus.

# 19 Über den Wolken # 12 online

Da waren wir wieder. Hoch über uns fast schon die Sterne zum Greifen nah und unter uns tausende Blöcke Leere bis zum Gemeinschaftshaus – wir waren in den Cloudlands. Gemeinsam packten wir unsere Rucksäcke voller Essen, Werkzeuge, Blöcke zum Bauen und Fackeln und dann ging es durch das wunderschöne blaue Portal weit nach oben. Der Auftrag des Wanderers war klar: Sucht ‘Yggdrasil’ – den Baum des Lebens und baut mir ein Wächterhaus.

#18 Yggdrasil # 11 online

Heute spielten wir wieder gemeinsam auf unserer Survival-Welt und erlebten dabei ein weiteres Abenteuer mit dem mysteriösen Wanderer. Zunächst jedoch fing alles ganz ruhig und beschaulich an. Wir ernteten mehrfach unsere große Gemeinschaftsfarm ab und rüsteten uns mit Taschen aus, die unser Inventar um ein Vielfaches erweiterten. Im Nether erschuf der ‘tacker’ ein schönes Basislager welches uns gleichermaßen als Ausgangspunkt für unsere Erkundungen als auch zum Schutz vor den Netherman diente.

Archiv